FORMAT:B

[VIVID ARTISTS / FORMATIK]

TECH-HOUSE, MOTOR FUNK

Franziskus Sell und Jakob Hildenbrand blicken auf eine langjährige musikalische Karriere zurück - und das bereits bevor sie seit nunmehr über einem Jahrzehnt unter dem Pseudonym "Format:B" mit ihrem typischen Motor-Funk Style die Massen begeistern.

Beide stammen ursprünglich aus einem musikalisch nicht zwingendermaßen elektronischen Milieu. Jakob machte als Bass-Gitarrist in Hardcore-, Jazz- und Funk-Bands erste Gehversuche, während Franziskus klassisch Klavier lernte. In den frühen 90er Jahren wurden sie von der elektronischen Musik unwiderstehlich angesteckt. Diese neue Faszination einer völlig neuen Klangwelt brachte den Berliner Jacob zu seinen ersten Experimenten mit einem Atari ST40, während Franziskus bereits die DJ-Booths zahlreicher ostdeutscher Clubs, nicht nur in Erfurt, bespielte.

Schließlich kreuzten sich ihre Wege während des Studiums zum Toningenieur im Berliner SAE-Institut. Schon bald vereinten sich ihre Hingebung zu elektronischer Musik, der Flair des Berliner Nachtlebens sowie gemeinsame Studio-Sessions in die Idee eines Projektes, welches man mittlerweile unter dem Namen "Format:B" kennt und das eines der bekanntesten und erfolgreichsten in der gesamten deutschen Szene geworden ist. Dies ist unter anderem den beständigen Releases, dem Musikstil und der Authentizität ihres einzigartigen Motor-Funk Sounds zu verdanken.

Beginnend mit frühen Releases auf dem Label Highgrade Recordings, über Stil Vor Talent oder Opossum Recordings, wurden massive Hits wie "Vivian Wheeler" veröffentlicht. Es folgten Remixe bekannter Größen wie Sébastien Léger, Paul Kalkbrenner, Oliver Koletzki oder DJ Madskillz. 2008 schafften sie erneut den Durchbruch mit ihrem Debut-Album "Steam Circuit" und dessen Dancefloor-Hymne "Edding 500", und errangen dadurch internationale Bekanntheit. Es folgten Touren in Australien, Asien, den Vereinigten Staaten und Südamerika sowie natürlich Europa, wo ihnen der Berliner Club Watergate ein neues Zuhause bot.

Der nächste logische Schritt in Anlehnung an ihren kollossalen Durchbruch 2009 war die Zusammenarbeit mit Label-Manager Hawks Grunert, aus der das eigene Label-Imprint Formatik Records erwuchs, auf dem seither exklusiv alle Releases von Format:B erschienen - beispielsweise das mit positiven Kritiken überhäufte Album "Restless" sowie einigen Remix-Singles und EP's. Der Track "Chunky", erschienen 2015, wurde zu einem Megahit, der auf keinem Dance-Floor der Welt mehr fehlen durfte, wodurch ein Release auf dem Label Ministry Of Sound UK zustande kam, der den Track sowohl in den UK-Verkaufscharts als auch in den Ibiza- und Shazam-Rankings auf die Spitzenplätze trieb.

Inzwischen existiert ein Schwester-Label (FKM+) sowie FormatikSounds, einem Label welches ausgesuchte Sample-Packs für Produzenten vertreibt, die sich Elemente des typischen Format:B Styles aneignen möchten.

Für gewöhnlich immer etwas mehr auf der technoiden Seite des Tech House, vereint mit fetten Basslines, super-soliden Bass Drums und dem einzigartigen Motor-Funk Sound, verkörpert Format:B eines der szenenführenden Brandings. Ganz sicher haben die beiden noch eine ganze Menge mehr in petto für ihre Fan-Base...

 

 

LINKS

FORMAT:B auf SoundCloud

FORMAT:B auf Facebook

 

 

Kontakt

info@sudhouseelectro.com

Follow us!